Sie sind jetzt hier: Startseite
18.11.2017 : 18:26

Die Rechte trauernder Kinder

Für trauernde Kinder auf der ganzen Welt hat das amerikanische "Dougy Center" eine Liste mit Rechten zusammengestellt.

Ein trauerndes Kind hat das Recht,

  • die Wahrheit über den Tod, die verstorbene Person und die Todesumstände zu erfahren,
  • Fragen ehrlich beantwortet zu bekommen,
  • mit Respekt behandelt und ernst genommen zu werden,
  • seine Gefühle und Gedanken für sich zu behalten, wenn es möchte,
  • eigene Vorstellungen und Erklärungen für den Tod zu haben,
  • die Person, die gestorben ist, und den Ort, an dem sie gestorben ist, noch einmal zu sehen,
  • überall dann und dort zu trauern, wann und wo es möchte,
  • wütend über den Tod, auf den Verstorbenen, auf Gott, sich selbst oder andere zu sein,
  • Menschen, die unsensibel gegenüber ihren Gefühlen sind, auch mal zu verärgern,
  • ihre eigenen religiösen oder philosophischen Vorstellungen über den Tod zu haben,
  • in Entscheidungen über Rituale im Zusammenhang mit dem Verstorbenen und mit dem Tod einbezogen zu werden,
  • Schuldgefühle darüber zu empfinden, dass man den Tod durch etwas hätte verhindern können - selbst, wenn diese unbegründet und irrational sind.

Haben Sie eine andere Meinung dazu?

 

 

14.09.2007 12:07 Alter: 10 Jahre