Aktuelle Zeit: 21.01.2018, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nach Selbstmord: wie helfen?
BeitragVerfasst: 20.02.2007, 09:26 
Offline

Registriert: 20.02.2007, 09:18
Beiträge: 3
Guten Tag,

mein Freund hat seine Lebensgefährtin durch Selbstmord verloren. Eigentlich müsste ich ihm jetzt beistehen und unter die Arme greifen, aber mir fehlen die Worte, ich weiss nicht, was ich tun soll. Was darf ich, was muss ich? Ich habe überhaupt keine Ahnung und bin selbst wie erstarrt.

Wir vier kennen uns schon lange, fahren gelegentlich zusammen in den Urlaub und haben überhaupt ein gutes Verhältnis, und nun hat sie sich das Leben genommen - und niemand weiss, wie es jetzt weitergehen soll. Es kommt eigentlich nicht vor, dass mir persönlich einmal die Worte ausgehen, aber ich bin schon seit Tagen sprachlos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007, 09:35 
Offline

Registriert: 18.01.2007, 14:35
Beiträge: 4
Wohnort: hamburg
moin puh,
das ist schwer zu sagen wie du dich verhalten solltest - ich habe gelernt das die meisten menschen sich vom trauernden aus unsicherheit zurückziehen und muss leider aus erfahrung sagen, das dies das schlimmste ist für mich. auf einmal das gefühl zu haben das man noch mehr alleine istt.
sei einfach da, besuche ihn, lenke ihn ab, geh mit ihm essen, nimm ihn aus seiner gewohnten umgebung raus, stelle die wohnung um - irgendetwas - beschäftige ihn.
sei einfach da.
gruss vom hamburger hafen
silver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007, 10:39 
Offline

Registriert: 20.02.2007, 09:18
Beiträge: 3
Moin nach Hamburg! Ja Silversurferin, ich habe befürchtet, dass du das sagen würdest :( Nachdem ich hier einiges durchgelesen hatte, war mir das schon klar. Aber du hast ja Recht. Und ich will mich ja auch auf keinen Fall zurückziehen, denn das wäre ja ein im-Stich-lassen...aber es ist für mich ja schon schwierig, mit dieser Tatsache umzugehen - wie muss es dann erst für ihn sein? Oh mein Gott, das ist aber auch alles die Hölle. Aber ich werde auf jeden Fall bei ihm sein.

Dann grüße mir mal die Hamburger Möwen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 03:44 
Offline

Registriert: 20.12.2006, 10:54
Beiträge: 32
Hallo, es ist schon interessant, hier auch mal von jemandem zu lesen, der kein Angehöriger ist. Und zu sehen, was auch da für Kämpfe ausgetragen werden mit sich selbst. Ich finde es klasse, dass du deinem Freund beistehen willst, selbst wenn es dir schwerfällt. Ich wünsche dir alles Gute!. So, jetzt gehe ich ins Bett :arrow:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 13:18 
Offline

Registriert: 08.02.2007, 21:16
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland
Hallo puhderbär,


du sagtest selber, dass ihr 4 eine besonders ausgeprägte Freundschaft hattet.
Dies wird natürlich auch dein Freund wissen von daher wird er evt. auch von dir erwarten ihm zu ,,helfen". Vielleicht weiß er aber selber noch nicht wie das geschiehen soll und blockt deswegen ab. Alleine lassen wäre meines Erachtens fatal, denn er braucht einen Rückhalt und du kannst ihm diesen bieten.
In solchen Situatuionen gibt es kein richtig oder falsch sondern nur ein angemessenes. Du solltest sensibel sein im Umgang mit ihm und nicht versuchen ihn auf ,,ungeschickte" Weise afzumuntern z.B durch Komisches.
Leider gibt es hier kein Patentrezept was allgemein Abhilfe schafft da jeder Trauernde anderes mit dem Verlust umgeht.
Ich kann dir raten für dich selbst zunächst einmal festzustellen wie er damit umzugehen scheint und demnach dein eigenes Verhalten ,,anzupassen".
Dies gilt natürlich nicht wenn er z.B unter Depressionen o.ä leidet.
Hier sagt schon der gesunde Menschenverstand, dass du ihm nun helfen musst aber auch hier gilt: sensibel und einfühlsam sein.
Wenn du Lust hast kannst du uns ja weiter berichten wie es voranschreitet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2007, 08:23 
Offline

Registriert: 04.01.2007, 19:48
Beiträge: 1
Wohnort: Hamburg
Guten Tag,

ich lese hier ja schon länger mit, aber jetzt will ich mich auch mal zu Wort melden. Ich weiss aus eigener Erfahrung - mein Sohn ist im letzten Sommer an Krebs gestorben - dass es einfach gut tut, wenn man als jemand, der trauert, von anderen das Signal erhält, dass man helfen will. Nur einfach diese Zeichen sind schon eine Hilfe. Und wenn dann wirklich mal geholfen wird, ist das etwas ganz großartiges. Deshalb kann ich dich nur bitten, PuhderBär, tu was du kannst, damit es deinem Freund besser gehen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 19:56 
Offline

Registriert: 12.02.2007, 21:09
Beiträge: 10
puhderbär bist du noch im Forum aktiv? Oder bist du noch ein stiller Mitleser?
Es wäre schön wenn du uns wissen lässt wie es es ,,vorrangeht".
Das hilft den Leuten die sich noch gescheut haben anzumelden.
Du kannst diesen Leuten ja evt. sogar Anregungen geben wie man versuchen sollte sich zu verhalten. Das Beste ist es immer wenn dies jmd. tut , wie in deinem Fall, der das subektiv vermitteln kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.03.2007, 15:44 
Offline

Registriert: 20.02.2007, 09:18
Beiträge: 3
Hallo Ihr,

es ist ja nun schon länger her, die Situation hat sich geändert: Heute weiss ich, dass ich selbst gelähmt war, weil ich selbst in einer Trauer war (bin). Ich habe aber vor mir selbst und natürlich den anderen so getan, als ob es nur um meinen Freund gehen würde. Mir war gar nicht klar, dass ich deshalb nicht ein noch aus wusste, weil ich selbst erstmal klar darüber werden musste, was eigentlich geschehen ist.

Also wenn das hier jemand liest, der nicht in einer solchen Situation war, der fasst sich doch an den Kopf :wink:

Na wie dem auch sei, ich war oft und lange bei meinem Freund, einmal sogar eineinhalb Tage lang. Und ich glaube, ich konnte ihm einfach dadurch helfen, dass ich bei ihm war, ohne etwas zu sagen oder großartiges zu tun.

Und so werde ich es auch weiterhin halten.

Danke an Euch und ich drücke Euch beide Daumen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 10:22 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 11:29
Beiträge: 21
Mein beileid erstmal ich würde an deiner stelle bei ihm sein und helfen egal was es ist man muss ja nicht reden wenn er reden will dann spricht er dich schon an. Sei bei ihn zeig ihm das ihr für ihn da seit das reicht und macht jemanden stark er braucht euch wenn er es auch nicht zeigen sollte er braucht euch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 11:23 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 11:24
Beiträge: 39
Hast dich für das richtige entschieden. Es war/ist gut das du bei ihm warst/bist. Und ich bin sicher das das ihm hilft. Irgentwann gehts dann wieder und es wird besser


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 11:51 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 10:19
Beiträge: 20
Mein herzliches Beileid :(

Hm, also alle Menschen sind unterschiedlich und dadurch reagiert auch jeder Mensch auf gewisse Sachen dementsprechend anders. Aber da ihr schon seit langem gute Freunde seid, denke ich dass du trotz dessen Verständnis dafür hättest, wenn dein Freund dir gegenüber negativ reagieren oder verhalten sollte. Aber gerade da, musst du meiner Meinung nach ihm Beistehen. Ich finde man muss in dem Fall auch nicht großartig viel reden, wenn gar überhaupt nicht, und ich glaube auch, dass sogar eine Umarmung ihm gut tun würde, zwar weiß ich nicht wie gut euer Verhältnis ist, aber dennoch schon allein deine Anwesenheit, die er erspürt, wird ihm Kraft schenken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de