Trauer Forum memoriam.de
http://www.memoriam.de/forum/

Wie helfe ich meinen Kindern
http://www.memoriam.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=39
Seite 1 von 1

Autor:  Pummel [ 11.01.2007, 15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Wie helfe ich meinen Kindern

Hallo, jeden Morgen wenn ich aufwache, frage ich mich, wie ich diesen Tag durchstehen soll und wie meine Söhne (12 u. 14) das aushalten können. Mein Mann ist im September gestorben und jetzt, wo eigentlich der ganze organisatorische Streß vorüber ist und auch schon viel Ruhe eingekehrt ist, merke ich, dass irgendwie die Zeit stillsteht - ich fühle mich wie in einem riesigen Gelee, der mich nichts machen lässt. Und meine Jungs sind lieb und nett und das alles - und das genau das stört mich etwas: sie sind zu ruhig und zu nett.

Dabei sind sie doch in der Pubertät, brauchen ihren Vater, haben Streß wie jeder andere Schüler auch...

Autor:  Christa D. [ 11.01.2007, 17:02 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Pummel,

kann es sein, dass Ihr momentan wahnsinig viel Rücksicht aufeinander nehmt und alle so tun, als seien sie stark und wollen bloß keine Schwäche zeigen, um den anderen leicht zu machen?

Das ist zwar sehr liebevoll von Euch, aber ich denke, Ihr müsst die Tatsache einfach miteinander bereden. Die Dinge benennen - das ist es. Es ist zwar schwer und dabei wird bestimmt viel geweint, aber Ihr müsst doch gegenseitig Klarheit haben: So und so fühlt der andere...

Die Jungs müssen diesen Verlust auch erst einmal verarbeiten. Jeder Mensch verarbeitet es auf eine andere Weise. Du hast begonnen hier zu schreiben und vielleicht ist das für dich eine kleine Hilfe.

Ich wünsche Dir viel Kraft - Kraft, die Du geben und auch wieder empfangen kannst.

Autor:  Sabrina [ 11.01.2007, 17:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Pummel

Zitat:
Wie helfe ich meinen Kindern

Das hast du doch schon.

Zitat:
Und meine Jungs sind lieb und nett und das alles

Deine Jungs sind grade dabei dir zu helfen.

Zitat:
und das genau das stört mich etwas: sie sind zu ruhig und zu nett.

Dann tu doch mal so, als ob du über denn Tod deines Mannes hinweg bist, vielleicht denken deine Jungs das du dann keine hilfe mehr brauchst.

Und somit wieder "Normal" sind.

Liebe Grüße

Sabrina

Autor:  Melanie [ 12.01.2007, 09:11 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Pummel,

ich denke auch, Du hilfst Deinen Kindern ja schon, indem Du hier diese Frage stelltst. Und ich glaube auch, dass Ihr Euch momentan gegenseitig in Watte packt und Euch dadurch schützen wollt. Vielleicht solltet Ihr einfach mal gemeinsam ausflippen. Wenn es in Eurem Leben einen Zeitpunkt zum Ausflippen gibt, dann doch wohl jetzt, oder nicht?

Also keine Angst, Ihr packt das schon!

Autor:  Pummel [ 25.01.2007, 12:07 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo,

Zitat:
Wenn es in Eurem Leben einen Zeitpunkt zum Ausflippen gibt, dann doch wohl jetzt, oder nicht?



Du hast ja Recht Melanie, und Ihr anderen habt ja auch recht, aber bisher habe ich noch nicht die Energie aufbringen können, eine Rest-Familienbesprechung anzuordnen - es hat sich bei uns noch nichts geändert, und ich beobachte meine Söhne natürlich weiter. Ich weiß nicht, was sie eigentlich denken. Ach irgendwann werden wir uns schon noch aussprechen.

Autor:  Melanie [ 27.01.2007, 13:25 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Pummel,

lass Dir Zeit! Niemand schreibt Dir vor, was Du wann tun solltest. Wenn es Deinem Gefühl entspricht, jetzt nichts zu tun - dann ist das eben so und dann ist es auch gut so.

Irgendwann wirst Du das Gespräch mit den Jungs schon noch führen.

Alles Gute von mir und ein schönes Wochenende!

Autor:  Christa D. [ 29.01.2007, 08:18 ]
Betreff des Beitrags: 

Ja Pummel, ich kann mich da auch nur noch anschließen. Lasse Dir einfach Zeit. Irgendwann wirst Du finden, dass Du was tun musst, und dann wirst Du es tun. Aber bis dahin versuche, dich nicht verrückt zu machen. (Das tun schon die anderen, gelle? :P )

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/