Aktuelle Zeit: 23.02.2018, 21:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tabletten
BeitragVerfasst: 31.01.2007, 08:54 
Offline

Registriert: 31.01.2007, 08:35
Beiträge: 5
Wohnort: HH
Ich habe in der nächsten Woche Prüfungen zu absolvieren und habe eine tierische Angst, dass ich da nicht durchkomme. Ich bin völlig überfordert, die Berg- und Talfahrten sind nicht mehr auszuhalten. Mal hab ich es völlig vergessen, dann auf einmal trifft es mich wie ein Hammerschlag und diesen Wechsel habe ich fas stündlich. Ich weiß nicht, wie ich die Prüfungen schaffen soll und ob ich nicht zum Arzt gehen soll, damit er mir irgendwelche Tabletten verschreibt. Die Beerdigung und die Trauerfeier habe ich schon hinter mich gebracht, das war schwer genug...aber jetzt kriege ich echt die Panik wegen der Prüfungen. HIlfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.01.2007, 15:30 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 16:54
Beiträge: 33
Hallo Tanja,

ich denke, Du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen und mit ihm über Deine Situation und Deine Ängste sprechen, denn so wie Du Dich anhörst, hast Du echt Angst - und vielleicht ein bisschen Panik. Das ist verständlich. Ich weiß ja nicht, was das für Prüfungen sind und ob Du da nicht was machen kannst, verschieben, mit den Prüfern, Lehrern oder was auch immer sprechen? Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man ganz ehrlich die Situation schildert, das man da meistens was machen kann.

Also gehe doch gleich morgen erst mal zum Arzt. Vielleicht ist es ja morgen früh auch schon besser. Alles Gute von mir an Dich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.02.2007, 05:40 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
Ich würde Dir empfehlen zu einem Neurologen zu gehen, die sind fast immer auch Psychologen und helfen Dir in einer solchen Situation. Die behandeln auch Menschen mit Migräne und solchen Sachen, also braucht es Dir nicht peinlich zu sein, da hinzugehen.

Gibt es in Deiner Nähe nicht einen sozial-psychatrischen Dienst? Das ist meistens kostenlos und völlig unkompliziert. Du gehst einfach hin, holst Dir einen Termin oder kanst gleich mit einem Psychologen sprechen. In anderen Ländern nennt man das personal coaching und gehört zum täglichen Leben.

Glaub mir eines: DAS HILFT!!! Es ist nicht so wie in den Filmen, wo die Psychologen meist einen an der Klatsche haben :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.02.2007, 09:32 
Offline

Registriert: 31.01.2007, 08:35
Beiträge: 5
Wohnort: HH
Wow Mattes - ihc dachte ich bin schon früh, aber du schreibst ja mitten in der Nacht. Musst Du so früh arbeiten oder kanns t du nicht schlafen?

Vielen Dank für die Ratschläge. Es wäre mir schon peinlich, zu einem Seelenklempner zu gehen, ich bin ja nicht verrückt. Aber ich verstehe schon, was du meinst, ich habe aber Befürchtungen, dass ich wenn ich einmal in so eine Maschinerie gerate, da nur schlecht wieder rauskomme.

Na jedenfalls werde ich heute versuchen, mich mal zusammenzureisssen und mal sehen ob das klappt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.02.2007, 10:56 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
hi Tanja, ich bin einfach ein Frühaufsteher, auch im Urlaub. Ich habe mir doch gedacht, dass es Dir peinlich ist, zu einem "Seelenklempner" (toller Ausdruck, hab ich ja noch nie gehört :P ) zu gehen. Auch deine Angst vor der "Maschinerie" habe ich mir gedacht. Das kommt alles aus dem Fernsehen und den ganzen Filmen. Keine Panik, so ist es nciht, das weiss ichaus Erfahrung, und meine Erfahrungen sind echt gut damit.

Was willst Du sonst machen? Ich selbst bin so eingestellt, wenn ichnicht mehr weiter weiss, dannhole ich mir professionelle Hilfe. Sei's beim Autorepaieren, Tapezieren oder Probleme bewältigen :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.02.2007, 16:24 
Offline

Registriert: 20.12.2006, 10:54
Beiträge: 32
Ich kann mich Mattes nur anschließen. Ich selbst war bei einem "Seelenklempner" und - es war gut. Es war zwar auch anstrengend, aber es ist ein so herrliches Gefühl ausnahmsweise mal mit jemandem zu sprechen, der zuhören :!: kann. Und der dich nicht unterbricht oder sagt, ach was, so schlimm ist das ja nicht.

Und die Angst kann er dir nehmen, davon bin ich überzeugt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.02.2007, 14:43 
Offline

Registriert: 15.01.2007, 16:23
Beiträge: 3
Hi Moon, ich hatte eine "posttraumatische Belastungsstörung" und war bei einer Neuro-Psychologin: 1a und allererste Sahne, was besseres konnte mir nicht passieren als die Frau. Sie hat mir richtig gut geholfen und ich kann dir nur empfehlen: sofort hingehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.02.2007, 15:30 
Offline

Registriert: 31.01.2007, 08:35
Beiträge: 5
Wohnort: HH
Thanx to All! Ich habe heute nachmittag meinen ersten Gesprächstermin und werde Euch Nachricht geben - AAAAHHHHHH - ich bin so aufgeregt und frage mich, wie das wohl wird :?: :?:

Also, auf in die Höhle des Löwen und bis heut Abend!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.02.2007, 10:05 
Offline

Registriert: 18.01.2007, 14:35
Beiträge: 4
Wohnort: hamburg
moin tanjahh,
auch ich drücke dir ganz fest die daumen - du schaffst das - das leben muss für uns weitergehen - alles andere hätte unser liebster nicht gewollt.
gruss vom hamburger hafen
susi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.02.2007, 21:02 
Offline

Registriert: 31.01.2007, 08:35
Beiträge: 5
Wohnort: HH
Danke Silversurferin, Danke an Euch alle! Auch für Euer gutes Zureden. Es hat gewirkt und ich bin jetzt "in Therapie" wie man wohl so sagt. Na ja, die erste Stunde war so ganz ganz anders als ich erwartet hatte. Ich habe eigentlich die ganze Zeit geredet und er nur zugehört. Das hats in meinem Leben glaube ich noch nie gegeben :wink:

Es war gut und tat gut - und es ist das Richtige. Wie Mattes gesagt hat: wenn man etwas nicht selber kann, holt man sich einen Profi, der einem hilft. Ich habe keine Hausaufgaben bekommen oder ähnliches, aber es war einfach der richtige Anfang.

Es ist auch nicht so, dass ich jetzt "den" Trick herausgefunden habe, mit meiner Angst umzugehen, aber trotzdem bin ich schon irgendwie beruhigter.

Vielen Dank Euch allen und Ihr schafft es auch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 08:31 
Offline

Registriert: 15.01.2007, 16:23
Beiträge: 3
Guten Morgen Tanja,

ich freue mich, dass du den Mut gehabt hast, dir helfen zu lassen. Das ist der erste Schritt. Für die Prüfungen in dieser Woche wünsche ich dir auch alles Gute. Zu deiner Therapie: du hast jetzt den Anfang gemacht und lässt dir trauerpsychologisch helfen, das ist gut, aber gib nicht auf, wenn es mal etwas anstrengender wird :!:

Viel Erfolg, auch beim Lernen, wünsche ich dir, und einen schönen Tag noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 12:56 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
tanjaHH hat geschrieben:
Es ist auch nicht so, dass ich jetzt "den" Trick herausgefunden habe, mit meiner Angst umzugehen, aber trotzdem bin ich schon irgendwie beruhigter.



Hallo du Hamburgerin,

wenn Du den "Trick" mit deiner Trauer und deiner Angst umzugehen herausgefunden hast: dann poste das mal hier! :wink:

Da wären wir ja alle gespannt...!

Ich freue mich für Dich. Ich selbst bin heute nicht soo gut drauf, aber immer noch besser als vor ein paar Wochen. Aber mit heftigen Gefühlsschwankungen. Na ja.

Euch allen einen schönen Tag noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2007, 17:45 
Offline

Registriert: 08.02.2007, 21:16
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland
Der erste Schritt ,,Mut zur Selbsthilfe" ist getan.Nun begibst du dich auf die nächste Ebene in die eine 2. Person involviert ist und du wirst erkennen, dass durch das alleinige Zuhören dir ein Teil deiner Last abgenommen wird. Dies vertieft sich wenn die Therapie intensiviert wird und in Form von Gesprächen das Gefühlsleben verarbeitet wird. Natürlich ist es ein mehr als schwieriger Prozess ,wie du des öfteren feststellen wirst. Doch die Aussicht auf das Ergebniss dessen wird dich Hoffnunf schöpfen lassen.

Du wirst es schaffen. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2007, 21:50 
Offline

Registriert: 31.01.2007, 08:35
Beiträge: 5
Wohnort: HH
WOW fleeting, bis Du Studentin? Toll gesprochen. Das mit dem Zuhören habe ich schon gemerkt, aber ich hätte nie geahnt, dass mir das so gut tun würde und das mich das so überraschen würde. Das ist doch wohl auch ein Zeichen dafür, dass man im Normalfall ja nicht so oft die Erfahrung macht: Jemand hört mir zu, einfach so!

Ich habe meine Prüfung absolviert, es war heftig aber nicht so heftig wie ich letzte Woche noch gedacht hatte.

Tja, so geht es immer weiter im Leben.

Danke Euch allen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2007, 00:21 
Offline

Registriert: 08.02.2007, 21:16
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland
Du erlebst auch jetzt den Normalfall, nur in einer anderen Form. Unsere alltägliche Kommunikation basiert auf Dialogen,Streit,ReproduktionenGefühle.
Doch ein Monolog, in dem die tiefsten Empfindungen ausgedrückt werden, den führt fast niemand mit seinen Mitmenschen. Zum einen haben viele einfach nicht das Bedürfnis sich ,,auszuschütten", zum anderen , was leider sehr traurig ist, meinen viele Menschen sich nicht für solche Momente Zeit nehmen zu müssen und zuzuhören ohne eigene Kommentarte ins Spiel zu bringen.
Die Erfahrung die du gerade machst ist eine Reflexion dessen, was dich im Unterbewusstsein wahrscheinlich schon länger gedrängt hat.
Du hast es vorher jedoch ,bis zu einem Auslöser, evt. nicht erkannt.

PS: Ich bin männlich :wink: und auch kein Student :)
Ich finde nur den Menschen an sich und dessen Beziehungen/Zwischenkommunikation untereinander interessant.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de