Aktuelle Zeit: 24.02.2018, 21:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie helfe ich meinem trauernden Partner?
BeitragVerfasst: 22.03.2007, 12:00 
Offline

Registriert: 22.03.2007, 11:54
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,

ich bin mit einem Mann zusammen, dessen Frau vor knapp 14 Monaten verstorben ist.
Ich kenne ihn schon sehr lange und irgendwann sind wir ein Paar geworden.
Ich kenne die ganze Leidensgeschichte der Frau und kann gut verstehen, dass er natürlilch trauert.

Die erste Zeit war es sehr schlimm, dann hatte er sich einigermassen gefangen. Immerwieder kamen Tage, wo er wieder ganz unten war. Seit gut einer Woche ist es wieder ganz schlimm. Er zieht sich komplett zurück, lässt mich kein Stück an sich heran und behandelt mich wie eine Fremde.

Es tut weh, aber ich kann ihn auch gut verstehen. Es ist noch recht frisch und braucht Zeit.
Ich will ihn unterstützen, ihm helfen und für ihn da sein.
Was kann ich denn tun? Ich hab immer das Gefühl, das Falsche zu machen.

Susann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.03.2007, 12:51 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 16:54
Beiträge: 33
Hallo Susann,

das ist wirklich eine schwierige Situation. Und sie ist ja nicht nur für deinen Freund belastend, sondern auch für dich.

Das du in einer solchen Phase das Gefühl hast, eh nur das falsche zu machen, ist klar. Wenn er sich zurückzieht, um mit seiner Trauer fertig zu werden, dann bist du auch "aussen vor". Ich bezweifle aber, dass er das auch so sieht. Vielleicht ist es so, dass er die kleinen Aufmerksamkeiten, die du ihm in dieser Zeit zukommen lässt, die vielen Versuche von dir, Kontakt aufzunehmen und für ihn da zu sein, sehr wohl merkt, aber nur nicht darauf eingehen kann.

Leider kann man einem Menschen nicht die Trauer nehmen oder für ihn stellvertretend trauern. Und das einzige, was du tun kannst, nämlich einfach da zu sein, wenn er dich braucht, das tust du ja schon.

Es bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als einfach abzuwarten. Aber wenn diese Phase vorbei ist, solltest du mit auf jeden Fall darüber reden und ihn fragen, was du tun kannst, wenn wieder so eine Phase auftritt.

Ich weiss, es ist schwer und kostet viel Kraft. Aber ich weiss auch, dass es sich lohnt. Ich wünsche dir alles Gute!!1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 12:54 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 11:24
Beiträge: 39
Genau Melanie hat recht. Sei einfach für ihn da wie jetzt. Wenn er reden möchte macht er das. Ich denke das du ihm kraft gibst und das wird schon alles.
Wünsche euch alles gute und kopf hoch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de