Aktuelle Zeit: 23.02.2018, 03:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: vom Sterben nichts gemerkt
BeitragVerfasst: 20.01.2007, 14:11 
Offline

Registriert: 20.01.2007, 14:06
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Meine Oma ist am letzten Sonnabend gestorben, in der Nacht eigentlich auf den Sonnabend. Sie hatte bei uns ein Zimmer und ist einfach so in der Nacht gestorben. Ich schlafe im Zimmer nebenan und was mich jetzt bescheftigt ist dass ich nichts gemerkt habe als meine Oma gestorben ist.

Ich dachte immer der Tod ist etwas ganz besonderes und dass man es merkt, wenn Menschen einen verlassen, die man sehr geliebt hat. Und ich habe meine Oma sehr geliebt.

Wie war das bei euch? Habt Ihr was gemerkt oder gefühlt oder so? Oder ist das eine komische Frage, dann entschuldige ich mich gleich bei Euch.

_________________
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2007, 11:58 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 16:52
Beiträge: 11
Wohnort: Hopsten
Hallo Heckerchen, man kommt schon auf komische Gedanken, oder? Ich hatte nichts bemerkt, auch nicht darüber nachgedacht, aber ich habe eigentlich erwartet, ihn irgendwie noch zu "sehen", so als Erscheinung oder was auch immer. Ganz komisch.

Mach Dir nichts draus, ich glaube das ist normal so.

_________________
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2007, 19:19 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 16:59
Beiträge: 14
Liebes Heckerchen, mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft für die kommende Zeit, Du schaffst das :!:

Ehrlich gesagt, habe ich noch nicht solche Gedanken gehabt, aber ich denke, dass Du darüber grübelst, ist in Ordnung so.

Dass Du nichts gemerkt hast, kann ja viele Gründe haben. Vielleicht ist Deine Oma ganz friedlich und ruhig eingeschlafen, dann war es vielleicht sogar ein willkommener Übergang und deshalb hast Du nichts germerkt? Weil Deine Oma zwar gegangen ist, aber es so "in Ordnung" war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2007, 12:46 
Offline

Registriert: 18.01.2007, 14:20
Beiträge: 11
Wohnort: Osnabrück
Warum sollte man vom Tod etwas merken? Wir merken doch auch nicht, wenn jemand geboren wird oder erkrankt, heiratet oder oder oder...

Ich glaube, dieser Gedanke hat eher etwas damit zu tun, dass man hofft, man hätte irgendwie noch eingreifen können, rechtzeitig, um etwas zu verhindern. Aber damit macht man sich etwas vor.

_________________
Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2007, 15:31 
Offline

Registriert: 20.01.2007, 14:06
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Es ist jetzt über 2 Wochen her und langsam verblasst dieser Gedanke, das ich das hätte merken müssen. Trotzdem danke für alles, ihr habt mir geholfen.

_________________
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2007, 20:52 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 16:59
Beiträge: 14
Liebes Heckerchen,

so wie das jetzt langsam verblasst, wird vieles andere kommen, was dir Angst machen wird, einiges wird einige Zeit bleiben und anderes wird mit der Zeit völlig aufhören.

Das ist der normale Prozeß der Trauer, da müssen wir alle durch, immer und immer wieder, bis es einmal ganz aufhören wird und nur noch die schönen Gedanken übrigbleiben. Da selbst bin ich zwar noch nicht, aber die Hoffnung darauf tröstet mich.

Ich wünsche Dir alles Gute weiterhin!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2007, 17:35 
Offline

Registriert: 06.05.2007, 13:24
Beiträge: 4
hallo heckerchen!

ich denke da macht jeder andere erfahrungen. ich zum beispiel wäre froh, wenn ich es nicht merken würde. ich hatte schon 3 todesfälle in meiner näheren umgebung. jedesmal wenn einer überraschend starb, habe ich im augenblick seines todes ganz intensiv an den menschen denken müssen, obwoh ich erst später gesagt bekam, dass dieser mensch verstarb. einmal träumte ich auch einen unfall mit einem lastwagen und einer fernen angehörigen, der sich ein jahr später auch so zugetragen hat. mir persönlich macht es furchtbar angst. als ich jünger war, gab ich mir sogar die schuld. inzwischen lebe ich damit, und denke, dass diese personen einfach wissen wollten wie ich zu ihnen stand, um eine innere heilung zu erfahren (karmisch bedingt). warum auch immer ich diese furchteinflössende "gabe" habe, ich kenne den sinn noch nicht!

regina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 13:13 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 11:24
Beiträge: 39
Ich habe davon auch mal gehört das man etwas merkt wenn ein geliebter mensch stirbt . Aber ich glaube da nicht so wirklich dran.
Und mach dir ja keinen kopf das du nichts gemerkt hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2008, 14:41 
Offline

Registriert: 22.01.2008, 11:29
Beiträge: 21
JA man spürt sowas denke ich wenn ein besonderer mensch was passiert ich glaube dran. Und mach dir kein kopf bitte


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de