Aktuelle Zeit: 20.01.2018, 03:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ich kann einfach nicht mehr
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 14:38 
Offline

Registriert: 08.05.2007, 14:30
Beiträge: 1
hallo
es ist jetzt 1 jahr und 2 Monate her seid dem mein Opa gestorben ist!
Ich habe immer gedacht das ich schon damit umgehen kann , und ich dachte auch das ich mitlerweile es verkraften kann!
Doch ich kann mit niemanden darüber reden, meine Eltern will ich nicht damit belasten weil mein anderer Opa bald eine Op hat weil er ein Herzschritt macher bekommt! und meinen Freund kann ich nicht darüber reden weil er das nicht versteht weil er sowas noch nie mitgemacht hat.
Ich bin seid dem mein Opa tot ist nicht auf dem Friedhof gewesen ..... doch einmal doch als ich so vor seinem Grab stand musst ich einfach heulen und bin wieder gegangen! ich kann es einfach nicht verkraften, ich muss immer daran denken und weinen wenn ich ihn sehe auf bildern könnte ich einfach nur laut schreien.
wenn ich ältere Menschen sehe die sachen machen die mein opa gemacht hat fange ich an zuweinen!
ich hoffe ihr könnt mir ein bischen helfen! es tut mir leid das ich soviel geschrieben habe aber dass musste einfach mal raus! :( :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 16:14 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
Hallo Söppel,

wenn man nicht darüber reden kann, ist das schon sehr schwer. Dann muss man selbst aktiv werden und von alleine mit anderen das Gespräch suchen - aber das machst Du ja gerade! Das ist doch schon mal ein Anfang.

Wenn Du momentan so oft weinen musst, wenn Du z.B. andere ältere Menschen siehst, dann ist das zwar anstrengend für Dich aber - total in Ordnung! Weine, bis Du nicht mehr kannst und schäme Dich nicht dafür. Es ist in Ordnung so.

Du sagst, Du bist bisher nur einmal auf dem Friedhof gewesen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass so ein Friedhofsbesuch hilft, zur Ruhe zu kommen. Das soll jetzt nicht heißen, geh' jeden zweiten Tag auf den Friedhof, aber gelegentlich oder bei besonderen Tagen kann ich Dir das nur empfehlen!

Ich weiss, wie schwer es ist. Und ich sage nicht, das geht vorbei. Aber es wird anders, es wird leichter, glaube mir!

Ich drücke Dir die Daumen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2007, 17:28 
Offline

Registriert: 06.05.2007, 13:24
Beiträge: 4
hallo söppel!

vielleicht ist es dir eine hilfe, wenn ich dir sage, dass der tod nur der übergang in eine andere welt ist. man hört oft von reanimierten menschen, die schon die schwelle des todes überwunden haben, und doch wieder zurückgeholt werden konnten, dass sie sich von nun an nichts besseres mehr vorstellen können als zu sterben, um in eine art helles licht der liebe und des allwissenden gleiten zu können.
ich bin überzeugt davon, dass es deinem opa sehr viel besser geht als hier, und auf dich wartet, bis du glücklich als alter mann zu ihm kommen kannst.
es gibt auch bücher darüber, von menschen die schon dort waren! sie berichten über das was sie gesehen und erlebt haben, und das war nur GUTES!
kopf hoch, das hier ist nur ein übergang! ich persönlich habe keine angst vor dem tod! ich weiß, dort ist alles gut *g*.

ich wünsche dir alles liebe und gute, und hoffe dir damit ein bisschen geholfen zu haben!

herzliche grüße

regina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: die kraft, sich freuen zu können
BeitragVerfasst: 25.05.2007, 16:48 
Offline

Registriert: 03.05.2007, 13:36
Beiträge: 6
Wohnort: hamburg
für den, der geht.....wenn wir dem tod ein anderes gesicht geben, können wir anders mit ihm umgehen, denke ich. manche schmerzen sind nicht therapierbar, doch gibt es auch ein lachen nach der letzten träne,
ich habe in meinem buch geschrieben, dass e weh tut, von oben unten weinende menschen zu beobachten. im himmel gibt es auch keine tränen. :-)
alles liebe......dein opa war bei dir, er bleibt bei dir!
constanze*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2007, 08:21 
Offline

Registriert: 11.01.2007, 14:32
Beiträge: 8
Wohnort: Ibbenbüren
Das nicht darüber reden können ist wirklich wirklich schrecklich. Wie willst Du das sonst bloß unter die Füße kriegen? Beim darüber reden wird man sich selbst ja auch klarer über alles, was mit dem Tod, der Trauer zusammen hängt.

Rat und Hilfe im Trauerfall ist so wichtig, und die kriegt man eigentlich ja nur von anderen.

Vielleicht solltest Du so eine Art Trauertagebuch führen?

_________________
Der Tod ist nicht das Ende. Hoffentlich!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de