Aktuelle Zeit: 18.01.2018, 17:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Es schmerzt
BeitragVerfasst: 13.08.2007, 10:29 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Hallo,
Meine ma hatte Lungenkrebs und im Dezember hieß es dann alles ok! Krebs besiegt.
Ihr gings bis letzte woche noch nicht wirklich gut aber sie wollte unbedingt meine mittlere tochter dahaben als Urlaubskind, da mein Vater auch schon Rentner ist hatte ich eingewilligt.
Am Freitag morgen den 3.8 rief dann mein Vater an und sagte er habe ein kleines Problem ob ich die kleine schon früher holen könnte , da meine ma eingeschlafen ist. Ich habe dann sofort meinen Mann angerufen und wir sind zusammen dahin gefahren.
Mein Vater hatte noch nicht mal einen Arzt angerufen!! was ich aber dem schockzustand zuschreibe. Ich habe dann sage und schreibe 11 Ärzte angerufen wo es hieß sie kommen erst abends oder die größte Frechheit "können sie nicht in der Praxis vorbeikommen". Gegen 11 uhr kam dann eine Ärztin die dann auch noch alleine war, und sprach ich brauch aber jemand der die entschlafene mit Untersucht zwecks hin und herdrehen habe ich dann auch noch gemacht. Geschwister waren dann auch schon anwesend aber gemeldet hat sich keiner. Mein Vater ist dann in ein dermaßen tiefes Loch gefallen, das ich obwohl noch drei Erwachsene Kinder da sind alles alleine machte , da brauch ich wohl nicht aufzählen was alles.
So die Trauerfeier ist rum und ich warte sehnsüchtig auf die Urne damit alles Erledigt ist.
Problem nummer eins meine Tochter mit elf jahren war ja dort und auf die Frage opa wann steht die Oma auf sagte dieser die ist Tot und wenn du nicht glaubst schau selber nach!! Besagte Tochter ist dann auch ins Schlafzimmer und hat nachgeschaut. Seitdem träumt sie nachts von Ihrer Oma, ich bin dann extra mit ihr noch zum Bestatter damit sie sieht das Ihre oma nicht mehr so schrecklich aussieht wie im Bett.
Nun habe ich ein wirklich großes Problem wir haben Urlaub gebucht und auch bezahlt der fängt nächste woche an, der bestatter meinte auf jeden fall fahren , schon alleine dem Mädchen zuliebe, Mein vater sagt geh das tut dem Kinde gut, aber andere sind der Meinung das man sowas auf alle fälle nicht macht und den Urlaub absagt. Ich bin hin und hergerissen weil selber irgendiwe total kaputt und müde und komm nicht in die gänge und dann soll ich mich überall rechtfertigen.
Ich weiß bald selber nicht mehr was richtig oder falsch ist.
Aber ich dachte immer jeder geht mit seiner Trauer anders um.
Ich vermisse meine ma Schrecklichst aber es ist vorbei und es ist gut so , denn wer weiß wie sehr sie sich noch hätte rumquälen müssen.
Ich überlege gerade im moment ob ich mit der kurzen nicht doch zum psychologen sollte.
so danke das ich mich hier breit machen durfte und ihr werdet vielleicht schmunzeln aber das zu schreiben hat wahnsinnig gut getan.
Liebe Grüße
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2007, 10:47 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 07:43
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Hallo Sabine,

Zitat:
Mein vater sagt geh das tut dem Kinde gut, aber andere sind der Meinung das man sowas auf alle fälle nicht macht und den Urlaub absagt.


Was andere meinen, was "man" macht oder nicht macht, kann Dir wirklich egal sein. Die anderen stecken nicht in Deiner Haut, sie machen nicht durch, was Du und Dein Kind grade durchmacht. Entscheide ganz für Dich allein, ob Dir und dem Kind der Urlaub gut tut. Und wenn Du meinst, das wird Euch guttun, dann fahrt auch in den Urlaub. Dein Kind braucht Abstand und es braucht Dich. Beides könnte die Kleine im Urlaub haben.

Ich wünsche Euch beiden, dass Ihr eine Möglichkeit findet, Euren Verlust zu verarbeiten.

Liebe Grüße
Sabine (ich heiße wirklich auch so...)

_________________
Manchmal fühle ich mich wie ein Baum, von dem alle Blätter gefallen sind. Doch ich weiß um meine Kraft, neue Blätter zu treiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2007, 10:55 
Offline

Registriert: 25.01.2007, 15:53
Beiträge: 5
Hallo Sabine,

ich persönlich rate Dir jetzt mal ganz klar: Fahr in Urlaub! Warum solltest Du das nicht tun? Kannst Du zuhause irgendwas besser für Dich und Deine Tochter tun als im Urlaub? Brauchst Du nicht gerade JETZT eine Phase der Ruhe, Erholung und Entspannung? Ich denke, wenn Ihr die Möglichkeit habt, jetzt eine Auszeit zu nehmen, in der ihr - ohne den normalen Alltags-Streß - mal in Ruhe miteinander quatschen könnt - dannsolltet Ihr sie auch nutzen.

Es ist VOLLKOMMEN EGAL, was andere raten: in einer Trauer muß man tun, was man selbst für richtig hält und nichts anderes.

Im übrigen finde ich schon heftig, was Du alles bisher getan hast, obwohl Du nicht die einzige Tochter bist...

Alles Gute, Kopf hoch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2007, 20:38 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Ihr habt recht wir werden fahren.
Mein Vater hat uns heute sogar sein auto angeboten, eine riesengroße Ehre für uns. er gibt nämlich sein Auto sonst niemandem.
Tja und zur Trauer zu sagen die ist heftig, heftiger als beim plötzlichem tod meiner schwester vor 6 jahren und auch heftiger als der Kindstod von meiner nichte mit 8 monaten.
Ich weiß dafür brauch ich massig zeit wieder das geht nicht von heut auf morgen sondern eine ganz lange zeit.
aber es ist zu schaffen hab ja drei kids die versorgt werden müssen und meine ma wollte mit sicherheit nicht das ich mich total verkrieche.
Liebe Grüße Sabine

ich find die Seite klasse sowas hätt ich damals schon finden sollen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2007, 22:27 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
Tigger, Du machst es richtig. Deine Einstellung gefällt mir. Und ich finde es bewundernswert, dass Du für Deine Kinder sorgen willst und das anpackst. Das erinnert mich irgendwie an eine Löwenmutter. Alles Gute! Alles alles Gute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2007, 09:17 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Hallo,
Löwenmutter? hm ich fühl mich aber leider im moment wie ne Löwin die zu faul für alles ist .
aber was solls ein Koffer ist gepackt der rest folgt noch, ich bin gespannt was meine Geschwister noch sagen werden wenn sie erfahren das Mein Vater uns sein auto gibt (darf nämlich sonst niemand ausser ihm fahren)
Ich selber nehme das Auto nicht gerne, aber er hat gestern gesagt er möchte das seine Enkel und ich gut hin und zurück kommen, wenn er meint das uns mit seinem Auto nichts passiert und es Ihn glücklich macht ist es für mich ok.
So komisch wie sichs auch anhört ich fange mich wirklich ein bisschen an zu freuen, nur die große angst ist da, was ist wenn wir nach Hause kommen fallen wir dann in ein riesen Loch?
Und ihr habt schon recht was kümmerts mich was meine geschwister usw sagen ich muß schauen das die kurze auf andere Gedanken kommt und ich werde fahren sollen sie mich doch in der luft zerreissen.
liebe Grüße Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2007, 11:20 
Offline

Registriert: 19.12.2006, 10:27
Beiträge: 38
Na, Löwenmama, dann schlafe ruhig ein wenig in der Sonne :wink:

Das mit dem Auto ist wohl auch als ein Lob für Dein Verhalten zu sehen, vielleicht kann er es nicht anders ausdrücken oder so (oh oh, ich als Hobby-Psychologe...), und die Angst vor der Rückfahrt kann ich verstehen. Aber Du hast es ja selbst erkannt: und kannst also vorbeugen!

Mach's gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2007, 08:51 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
So heute ist der Tag der Urnenbeisetzung, konnte heut nacht kaum schlafen,
und weiß noch nicht wie ich den Tag überbrücken soll.
Hab jetzt erst mal den Strauß fertiggemacht und die ganzen schleifen mit unserer allen Namen dran befestigt.
Die Kinder werde ich heute Nachmittag nicht mitnehmen, da ich alleine hinfahre seufz, meine Schwester kommt noch und dann möchte ich auch ehrlich gesagt niemand anderst dort sehen.
Am Freitag dachte ich meine Nerven nun ist sie schon 14 Tage fort und es ist immer noch unbegreiflich.
Mir fehlen die morgendlichen Telefonate die unser Ritual waren.
Jedesmal erwisch ich mich dabei wie ich den Höhrer in die hand nehme.
Die Kinder haben ihre Sachen eingepackt und erwarten sehnsüchtigst den Mittwoch, nur ich bin mittlerweile soweit fast zu sagen Stop ich kann nicht ich will nicht.
Trotzdem werd ich fahren.
Ob sie es versteht?
Ob sie über uns wacht?
Keiner weiß es und trotzdem hör ich manchmal ihr Lachen und denke mensch Hallo sie ist ja da.
Ich wünsch euch allen noch einen wunderschönen Tag und versucht ihn wenigstens ein bisschen zu genießen schaut mal nach den kleinen dingen des Lebens.

Liebe grüße Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2007, 10:01 
Offline

Registriert: 01.08.2007, 11:16
Beiträge: 6
Tigger, Heute ist wohl der Tag, ich denke an Dich. Ich habe hier auch mitgelesen und freue mich, dass Du mit dne Kindern in Urlaub fährst, ich weiß: es ist nur eine Strapaze, jedenfalls geht es mir so, aber die Kinder werden es Dir einmal danken. Ich bin bei Dir und hoffe, Du kriegst den Tag gut rum. Bei mir habe ich da so meine Zweifel. Aber ich hoffe, dass Du das auf die Reihe kriegst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 07:57 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Hallo
@ einpapa ja der tag ist rum.
Aber du solltest dir wirklich professionelle Hilfe holen und das so schnell wie möglich.
Ich mach mir Sorgen wenn ich seh wie du schreibst, ich denke du bist schwer depressiv.
Ich weiß bei dir ist es anderst und auch schlimmer, aber dies hat meine ma auch mitgemacht vor 7 Jahren als meine schwester starb. Und sie ist wieder hochgekommen.
Ich hab heut nacht mal gar nicht gut geschlafen sondern hatte laufend sämtlich Bilder vor augen der absolute Horror, aber nuja die Zeit heilt die wunden nicht sonder deckt sie wirklich nur zu.
Meine angst ist was passiert wenn wir zurückkommen fall ich dann in ein Riesenloch?
Bleibt also abzuwarten.
Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag.
Liebe grüße Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 20:56 
Offline

Registriert: 01.08.2007, 11:16
Beiträge: 6
Ja Tigger, Du hast ja recht, vielleicht muss ich mich einfach auch nur mal zusammenreissen. Wir Männer haben es da irgendwie schwerer mit unseren Gefühlen. Sag Du als Mann mal zu einem anderem Mann was von Deinen Gefühlen: das geht aber gar nicht.

Ich werde mal zum Arzt gehen, mal schauen...Wann fahr Ihr? Morgen? Dann wünsche ich Dir eine wirklich tiefe, richtig entspannende Erholung. Hoffentlich geht das überhaupt. Und das mit dem ins Loch fallen: kann wohl sein. Hoffentlich aber nicht.

Mach's gut :!: :!: :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 20:57 
Offline

Registriert: 01.08.2007, 11:16
Beiträge: 6
Ach, sowas doofes: jetzt habe ich nur an mich gedacht und Dich überhaupt nicht gefragt, wie "es" denn war? Pardon...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 14:23 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Hallo

@einpapa ja heut fahren wir, und wir werden sehn wies wird, ich soll dir aber nen schönen gruß und einen ernstgemeinten rat meines Mannes geben:
solltest du einen wirklich guten Freund haben so wird auch er dich verstehn.
Also geh doch einfach hin und brabbel ihn an und auch voll :) der wirds verstehn.
Wies mir geht bescheiden, nachdem was an diesem tag noch vorgefallen ist , wo ich aber im moment n icht öffentlich machen möchte weils mich immer noch tierisch aufregt.
Vielleicht sag ich euchs nach dem Urlaub.
So ich wünsch euch allen bis zum 2. september alles erdenklich gute.

Liebe grüße Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2007, 09:07 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 07:43
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Hallo tigger,
Zitat:
Ob sie es versteht?
Ob sie über uns wacht?
Keiner weiß es und trotzdem hör ich manchmal ihr Lachen und denke mensch Hallo sie ist ja da.

Ja, sie versteht es und sie wacht über Euch. Genau diese Gedanken hatte ich nach dem Tod meines Mannes auch. Ich habe inzwischen so viele Zeichen bekommen, dass er für mich da ist und mir beisteht, dass ich daran nicht mehr zweifle.
Ein Beispiel? Ich bin 14 Jahre nicht mehr selbst Auto gefahren. Nach seinem Tod musste ich aber umziehen. Mit den Öffentlichen in Berlin eine einzige Strapaze. Ich habe das selber fahren vor mir hergeschoben, immer neue Ausreden gefunden. Eines Tages habe ich mich vor sein Bild gestellt und gefragt: Was meinst Du, soll ich fahren oder nicht? Plötzlich war die ganze panische Angst weg. Ich hab mich ins Auto gesetzt und bin gefahren, als hätte ich nie was anderes gemacht. Das ist jetzt über ein Jahr her...Ich fahre immer noch nicht sehr gerne, aber ich fahre entspannt. Das war nur EIN Beispiel...

tigger, auch Deine Mama wacht weiter über Euch und hilft Dir, wenn DU es brauchst. Bitte sie, Dich zu trösten und sie wird es tun...

Ganz liebe Grüße
Sabine

_________________
Manchmal fühle ich mich wie ein Baum, von dem alle Blätter gefallen sind. Doch ich weiß um meine Kraft, neue Blätter zu treiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2007, 18:05 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 06:08
Beiträge: 8
Wohnort: bei Heidelberg
Hallo,

So wir sind wieder da, es war entspannend muß ich wirklich zugeben trotz das es bis auf 4 tage durchgeregnet hat.
@einpappa ich hoffe du bist fit.
@junimond ich glaub du hast vollkommen recht.

Ich selber steh im moment ein bisschen über den dingen und werde den
B.........r die Rechnung kürzen.

Nun kann ich drüber schreiben ohne groß noch in die luft zu gehen.
Der Typ wo meine ma brachte war stinkbes.... sowas hab ich wirklich noch nie erlebt.
wie kann ich so einen beruf ausüben und dann Trinken :evil:
tse leuts gibts.
Mit der kleinen werde ich nun aber doch zu einem Arzt gehen, sie schläft noch nicht richtig.
Mein Vater macht mir auch sorgen aber nuja der wirds schon schaffen wir werden in jetzt erstmal mit arbeit zuknallen :) .
Dann isser nicht mehr so alleine.

Liebe Grüße Sabine


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de