Aktuelle Zeit: 22.02.2018, 18:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Doppelte Trauer - doppeltes Leid
BeitragVerfasst: 17.11.2007, 16:58 
Offline

Registriert: 29.08.2007, 07:26
Beiträge: 12
Hallo,
ich brauche einfach mal einen Gedankenaustausch mit Leuten, die nicht zu unserer Familie gehören.
Anfang des Jahres ist mein Stiefvater gestorben. Meine Mutter ist jetzt ganz allein. Ihre Geschwister wohnen weit weg, ich bin das einzige Kind, keine engeren Freunde o.ä. Sie hat die ersten Monate nach außen hin gut (fast)allein gemeistert - wollte keine große Hilfe.
Vor 3 Monaten ist völlig überraschend mein Mann gestorben. Jetzt bin ich mit meiner minderjährigen Tochter allein. Meine Mutter hat sich in der ersten Zeit sehr um mich gekümmert.
Aber jetzt drohen die Feiertage. Meine Tochter und ich wären am Liebsten allein in unserer Trauer. Aber das hieße, dass wir meine Mutter völlig allein ließen. Natürlich war uns klar, dass Oma jetzt mit uns feiern würde - aber da waren wir noch zu dritt. Jetzt weiß ich nicht, ob ich die Kraft finde, z.B. Hl. Abend mit meiner Mutter und meiner Tochter allein hier zu verbringen. Im Gegensatz zu meiner Mutter hätte ich aber auch andere Einladungen... Wenn ich wenigstens Silvester woanders verbringen könnte - aber meiner Mutter ist es zuzutrauen, dass sie dann ganz allein zu Hause im Dunkeln sitzt. Das will ich natürlich auch nicht riskieren.
Ich habe ihr schon angedeutet, dass sie sich jetzt nicht ewig um uns kümmern muss. Damit sie die Chance ergreift, falls sie von Nachbarn oder Sportfreunden eingeladen wird. Das hört sich jetzt alles sehr kalt an. Aber ich weine noch täglich um meinen Mann - ich habe kaum Kraft für meine Tochter, meine Mutter obendrauf mit ihrer eigenen Trauer - da komme ich an meine Grenzen.
Stine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2007, 08:56 
Offline

Registriert: 09.09.2007, 19:40
Beiträge: 6
Liebe Stine!
Deine Situation ist im Moment wirklich schwierig. Ich würde es wahrscheinlich auch nicht schaffen, meine Mutter alleine sitzen zu lassen. Ich weiß eigentlich auch nicht so recht, was ich Dir jetzt raten soll. Wenn Du mit Deiner Tochter alleine feierst, dann bist Du in Gedanken sowieso bei Deiner Mutter. Seid Ihr zu dritt, dann gibt es wahrscheinlich ein endloses Geheule (nicht abwertend gemeint!). Besteht die Möglichkeit, dass Ihr alle über die Feiertage irgendwohin, weg fahrt. Da hättet Ihr wenigstens eine andere Umgebung.
Ich bin jetzt nur in Eile, ich melde mich nochmals.
Liebste Grüße, viel Kraft, Kopf hoch. Hexe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2007, 19:44 
Offline

Registriert: 22.04.2007, 18:59
Beiträge: 12
Hallo Stine,

es tut mir sehr leid für euch alle. Das ist wirklich eine schwere Zeit für euch. Ich finde Hexes Idee sehr gut, ein paar Tage wegzufahren und eventuell Weihnachten mal etwas anders erleben...

Oder du machst deiner Mutter den Vorschlag ihre Geschwister über Weihnachten und Silvester zu besuchen. Dann brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen und deine Tochter und du könnt ganz nach euren Vorstellungen Weihnachten und Silvester feiern...

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Kraft, die kommenden Wochen gut zu meistern...

LG

Nicole


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2007, 17:44 
Offline

Registriert: 20.12.2006, 10:54
Beiträge: 32
So doof das jetzt klingt - wäre es nicht das Beste, genau das Deiner Mama zu erklären - so wie Du es jetzt hier gesagt hast? Vielleicht versteht sie es ja und Du hast eine Sorge weniger. Alles Gute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.11.2007, 15:20 
Offline

Registriert: 09.09.2007, 19:40
Beiträge: 6
Hallo Stine!
Ich wollte mich nochmals melden. Leider ist mir bis jetzt keine andere Idee gekommen. Seid Ihr schon zu einer Lösung gekommen? Konntet Ihr in der Zwischenzeit schon einmal miteinander reden? Wie geht es Euch denn momentan?

LG Hexe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Kompromiss gefunden?!
BeitragVerfasst: 01.12.2007, 20:21 
Offline

Registriert: 29.08.2007, 07:26
Beiträge: 12
Hallo Ihr Lieben,
zunächst vielen Dank für Eure lieben Antworten.
Es war nicht ganz einfach, aber wir haben jetzt einen Mittelweg gefunden, der zwar keinen glücklich macht, aber hoffentlich einigermaßen funktioniert. An Heiligabend wird hier alles fast so sein wie früher, nur mit Oma statt mit Papa. Am 1. Feiertag sind wir bei Verwandten eingeladen, aber meine Mutter möchte nicht mit. Da geht jetzt mal meine Tochter vor, denn es handelt sich um ihre Halbgeschwister. Wir werden dann noch einmal Weihnachten bei Oma nachfeiern, so wie früher auch.
Dann kommt noch Silvester, das ist das Hauptproblem. Z.Zt. sieht es so aus, dass wie beide wieder zu den Verwandten fahren und meine Mutter möchte (?) allein zu Hause bleiben. Das ist der Punkt, der mir gar nicht passt. Sie behauptet, sie müsse auf das Haus aufpassen und ich habe keine Lust, mit ihr den ganzen Abend vor dem Ferneseher zu sitzen (und was soll das Kind dann tun?). Wir gehen ja auch nicht auf eine Party, aber da sind doch wenigstens ein paar Leute zum Quatschen und für Tochter zum Spielen. Aber Oma zu Silvester allein?
Und etwas eingeschnappt war sie schon: für nächstes Jahr plant sie, über die ganzen Feiertage wegzufahren... Sie, die noch nie allein auch nur eine Nacht weg war.
Grundsätzlich ist die Idee mit dem (gemeinsamen) Wegfahren nicht schlecht. Aber erstens war ich immer total dagegen, über Weihnachten nicht zu Hause zu sein, zweitens würde es meiner Tochter "das Herz brechen".
Also für uns beide ist jetzt so halbwegs gesorgt. Vielleicht habe ich Glück und meine Mutter kann zu Silvester zu ihren Nachbarn. Es gibt die leise Hoffnung, dass die doch nicht wegfahren.
Ich danke Euch allen nochmal für Eure Hilfe und wünsche Euch, dass Ihr gut durch den Advent kommt.
Stine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2007, 10:56 
Offline
Site Admin

Registriert: 28.11.2006, 15:09
Beiträge: 21
Wohnort: Bremen
Hallo Stine, ich denke, da habt Ihr doch eine gute Lösung gefunden. Es ist sicherlich momentan noch alles ziemlich hakelig, aber das wird sich einspielen. Ich wünsche Euch jedenfalls für die Zukunft und besonders für die kommenden Festtage alles Gute!

_________________
Kai Sender
memoriam.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de